Aktuell

Bilder vergrössern durch Anklicken!

22. Februar

Achtung GV - Heute in einem Monat

10. Februar 2024

Der NVR wird Teil der "Bildungslandschaft Rheinfelden"

Nachhaltige Bildungslandschaften

"Bildung kann nicht nur durch Schulen vermittelt werden...wie heisst es so schön: es braucht ein ganzes Dorf für die Erziehung und Bildung eines Kindes. Zahlreich bereits umgesetzte Bildungslandschaften im In- und Ausland belegen: Mit Bildungslandschaften kann für Chancen- und Bildungsgleichheit sehr viel mehr und nachhaltig getan werden, als nur auf frühe Förderung und unser Schulsystem abzustützen. Gerade Corona hat es gezeigt: auch im Bereich früher Gesundheitsbildung haben wir Bedarf.  Bildungslandschaften entstehen durch Engagement von Schlüsselpersonen in Quartieren und Gemeinden und binden alle mit ein, die etwas zur Bildung der Bevölkerung beitragen können: nachhaltige Bildung in den Bereichen Musik, Kunst, Natur und Naturschutz, Kultur, Energieversorgung, Handwerkliches, Beruf etc. sind hier möglich. Idealerweise findet man für jeden dieser Bereiche eine oder mehrere "Bildungsstätten". (Béa Bieber)


9. Februar 2024

Ein neuer Storchenhorst in der Rheinlust

Fotos Albi Wuhrmann

Nachdem ein Storchenpaar schon mehrere vergebliche Anläufe gemacht hatte, in der Rheinlust einen Horst aufzubauen, ist ihm der NVR nun zu zu Hilfe gekommen. Der von Werner Looser gebaute künstliche Horst wurde letzten Freitag mit freundlicher Hilfe der Feuerwehr auf das Dach gehisst.

Wir hoffen, dass er bald bewohnt sein wird.

23. Januar 2024

Wäberhölzliweiher wurde aufgewertet

Foto Albi Wuhrmann - Mehr Bilder in der Galerie

 Die kalte Jahreszeit wurde genutzt, um beim Wäberhölzliweiher einige Retuschen anzubringen: Knöterich wurde entfernt und als länger wirksame Bekämpfungsmassnahme der entsprechende Bereich mit einer schwarzen Plane abgedeckt.  Der Maschendrahtzaun wurde entfernt, damit das Gewässer auch für grössere Waldbewohner als Wasserstelle nutzbar wird. Kleinstrukturen aus Stein und Holzmaterial sowie zwei Benjeshecken wurden angelegt. Dank der Entnahme einiger Bäume kann mehr Licht einfallen, so dass der ganze Bereich optisch und ökologisch aufgewertet wird.

WIKIPEDIA: Benjeshecken oder Totholz­hecken sind Hecken, die durch linienhafte, lockere Ablagerungen von hauptsächlich dünnerem Gehölzschnitt, wie Ästen und Zweigen, durch Samenanflug oder Initialpflanzungen entstehen. Hermann Benjes beschrieb dieses Vorgehen Ende der 1980er Jahre. Benjeshecken bieten Vögeln und anderen Tieren Schutz und Nahrung, so dass diese mit ihrem Kot oder ihren Nahrungsdepots das Aussamen von Gehölzen beschleunigen sollen.

26.12.2023

NVR- und JUNA-Jahresprogramme 2024 sind da

Donnerstag, 14. Dezember 2023

Schon wieder ein Meilenstein:  Naturraum Alte Saline - Bauarbeiten abgeschlossen.

 

Die Parzelle wurde mit dem Projekt stark aufgewertet und die Natur hat neuen und bald wertvollen Raum gewonnen: Es sind viele unterschiedliche Strukturen und vielseitige Lebensräume entstanden.

Es fehlt noch die Begrünung: Die Ansaat wird im Frühjahr erfolgen.

Freitag, 8. Dezember

Das Adventsfenster ist offen

Das Fenster im Schiefen Eck mit den zwei "Schöpferinnen": Stephanie Schmid Nuoffer und Isabell Neuffer

Sonntag, 3. Dezember

Auenlandschaft Ängi im Schnee

Noch leicht überschwemmt vom erneuten Hochwasser am 1. Dezember.

Ein Graureiher hat das neue Feuchtgbiet auch schon entdeckt

24. - 30.November 2023

Es geht zügig voran bei der alten Saline

Ein Damm ist entstanden, davor eine Mauer aus alten grossen Steinen als Trennelement , ein Teich ist schon ausgehoben und die Dichtungs-Folie eingelegt.

16. November 2023

Baustart beim Naturraum Alte Saline

Video: B. Bieber

Der Baustart ist vollzogen.Die Rodung geht schnell vorwärts. Gestern hat der Forst den Waldrand ausgelichtet.

Das Grundstück wirkt nun viel grösser.

Tausend Dank an Alle, die das Projekt in Schwung gebracht haben.

Bilder. A. Wuhrmann

12. und 14. November 23

Probelauf bestanden: Die neue Auenlandschaft Ängi wird zum ersten Mal überschwemmt

Kurz vor dem definitiven Abschluss der Bauarbeiten haben zwei in kurzem Abstand erfolgte Hochwasser-Ereignisse (max: 3.6 m3/Sekunde, langjähriger Durchschnitt: 0.46 m3/Sekunde) - die stärksten in diesem Jahr - den Beweis erbracht, dass die Überlaufzonen wie geplant anspringen und die vorgesehenen Auen-Flächen temporär überschwemmt werden.

Samstag, 28.Oktober 23

10. Rheinfelder Naturschutztag

Unkenwannen wurden geputzt, das Reptilienbiotop beim Drei-König von Grünzeug befreit und nicht zuletzt:

Im Chleigrüt sind zwei Hecken gepflanzt worden.

Mehr dazu unter: Vergangene Aktivitäten. 

Samstag, 21.10.2023

Dritte Begehung Magdenerbach: Ein voller Erfolg

1. Oktober 2023

Naturraum Alte Saline: Anfang November beginnen die Bauarbeiten

Montag, 25. September

Neuer NVR-Newsletter erschienen

Mittwoch, 6. und Freitag 8. September 2023

Magdenerbach: Letzter (unterster) Abschnitt im Bau

Im untersten Bach-Abschnitt (oberhalb der Messstelle) sind schon grosse Fortschritte sichtbar. Man sieht den Bach  recht gut vom Veloweg parallel zur Magdenerstrasse.

Und auch im Umfeld der noch zu erstellenden Brücke ist Einiges im Tun.

Samstag, 19. August 2023

Grosse Fortschritte beim Magdenerbach

Viel ist gelaufen am Magdenerbach trotz Ferienzeit. Auch das Wasser läuft  streckenweise, vor allem im Bereich des Naturschutzgebietes bereits durch den vollständig neu gebauten "künstlichen Wildbach".  Zudem sind zwei neue Weiher entstanden.

Teile des alten Bachs sind bereits verschwunden.

Noch besser: Hingehen und vor Ort selber schauen.

Es ist absolut faszinierend, was da gerade abgeht!

Am Abend (nach 18 Uhr) und an den Wochenenden kann man problemlos auf die Baustellen gehen.


Samstag, 24. Juni 23

Gemeinsame Standaktion von NVR und JUNA am Rheinfelder Jugendfest

Samstag, 1. Juli 23

Magdenerbach: Einladung zur zweiten Info für Mitglieder

Projekt „Auenlandschaft Magdenerbach“

Informationsanlass für die Mitglieder des NV Rheinfelden und des NV Magden

 

Liebe Mitglieder NVR und NVM, 

Gerne laden wir Euch ein zum zweiten Anlass unserer Reihe «Auenlandschaft Magdenerbach».

Der erste Anlass am 22.4.2023 zum Projektauftakt war gut besucht. Deshalb freuen wir uns, die Anlassreihe fortsetzen zu können. Wir bieten Euch damit Informationen aus erster Hand und eine nahe Begleitung der Projektentwicklung. 

 

Programm:

Besammlung:        Samstag, 1.Juli 2023 , 14.00h beim Gerberschwelli, dem Bachbrüggli bei der Panzersperre.

Dauer:                    ca. 1 ½ Stunden. Im Anschluss an den Informationsteil offerieren wir Euch einen Zvieri beim Bunkerverein Magden

Es erwarten Euch folgende spannende Themenreferate

Rolf Gall, Projektleiter , Kanton Aargau: Baustellenführung und Erläuterungen über den Projektfortschritt

Gaby Gerber: Die Bedeutung des Auenprojektes Aengi für die Brauerei Feldschlösschen

Michi Schaub: Förderung der Zielarten im Bereich der Vögel

Noah Meier: Förderung der Zielarten im Bereich der Amphibien, Reptilien und Insekten

Anmeldung bitte per Email bis Donnerstag, 29.6.2023 an:

Markus Thüer, NVR:                   markus@thueer.ch oder 

Steve Skillman, NVM:                 steve@skillman.ch

 

Bitte merkt Euch das Datum des dritten Anlasses vor: Samstag, 21. Oktober 2023 um 14h.

 

Wir freuen uns auf Euren Besuch!

NVR Natur- und Vogelschutz Rheinfelden                    NVM Naturschutzverein Magden

Der Vorstand                                                                 Der Vorstand

 

27. Mai 2023

Bericht über die Rheinfelder Stunde der Gartenvögel

Wie schon letztes Jahr haben Louise und Deon Bredenhann einen spannenden Bericht geschrieben über ihre diesjährigen Erfahrungen (bei sehr ungünstigen Wetterverhältnissen) mit der Stunde der Gartenvögel. 

20. Mai 23

Schon eindrückliche Spuren der Arbeiten im oberen Abschnitt des Magdenerbachs

1. Mai 2023

Die Uferschwalben sind zurück

Die Uferschwalben sind zurück! Heute konnten rund 50 Ex. am Himmel über der Wand gezählt werden.

Die Wand macht einen sehr guten, stabilen Eindruck. Es scheint, dass sie vor allem im unteren Bereich steiler abgestochen wurde als letztes Jahr. Sie enthält derzeit rund 20 Löcher oder angefangene Brutröhren. Letztes Jahr waren es am Ende Brutsaison über 200 Löcher.

Prädatorenspuren waren keine zu sehen.

Es wird spannend sein zu beobachten, wie sich die Population entwickelt und ob die Schwalben wieder Besuch von Prädatoren erhalten.

Natur- und Vogelschutz Rheinfelden, NVR
Uferschwalbenwand in der Hard Rheinfelden, 15. Mai 2023, Foto MT

Samstag, 22.April 2023

Gut besuchte Info nach Baustart am Magdenerbach

Samstag 1. April 2023

Unkenwannen im Chleigrüt versetzt

Ein kleiner Trupp Unverwegener hat am Morgen nach der GV am östlichen Waldrand im Chleigrüt fünf Unkenwannen eingegraben, damit nach der Endplanierung des Gebietes doch noch ein paar wenige Feuchtstellen für Amphibien übrigbleiben, besonders natürlich für die Unken, welche es dort im Moment noch gibt.

Mehr Bilder dazu in der Galerie 

Freitag, 31. März 2023

Die 80. GV des NVR war sehr gut besucht

mehr dazu unter "Vergangene Aktivitäten" und in der Bilder-Galerie

Samstag, 18. März 2023

Die Infoveranstaltung der Gemeinde Magden zum Projekt Renaturierung Magdenerbach ...

... war ein voller Erfolg, äusserst informativ und auch unterhaltsam. Zum Erfolg haben sicher auch das schöne Wetter und vielleicht auch Chlöpfer & Brot noch beigetragen. 

Bild: Christian M. Müller , mehr davon in der Bilder-Galerie

Mittwoch 8. März 2023

Optimierte Storchenhorste montiert

Werner Looser und Stephan Kaiser haben mit verdankenswerter Unterstützung der Feuerwehr Rheinfelden die bestehenden, aber bisher leider nicht benützten Plattformen in der Neumatt optimiert: vergrössert und mit grösserem Abstand über den alten Bohrtürmen montiert.

Mehr Fotos dazu in der Bilder-Galerie.

Fotos: Albi Wuhrmann, Stephan Kaiser

31. März 2023, 19.30h im Martinum

GV, mit Vortrag "Bartgeier"

Samstag, 4. Februar

Erfolgreiche Biber -Exkursion

Bild: Christian M. Müller. -  mehr Fotos in der Bildergalerie 

Freitag, 3. Februar 2023

Der JUNA-Jahresbericht 2022 ist erschienen

Die 2022 neu gegründete, grenzüberschreitende Jugendorganisation JUNA Regio Rheinfelden hat ihr erstes Jahr erfolgreich abgeschlossen. Hier wird darüber berichtet, und gleich auch, wie´s weitergeht im neuen Jahr

Samstag, 28. Januar 2023

Retraite des erweiterten Vorstands

Unter dem Motto: "Biodiversität im hochbeanspruchten Raum" hat der Vorstand, zusammen mit einigen Mitgliedern, die für  spezielle Themen verantwortlich sind, im schiefen Eck einen intensiven Gedankenaustausch gepflegt über die Schwerpunkte der Arbeit in den nächsten Jahren.

Fotos vom 29.1.2023,  MT